Alle Gilmore Girls-Fans hoffen spätestens seit Scott Patterson (56) vor Kurzem bestätigte, dass bereits Gespräche stattfinden, auf eine Fortsetzung ihrer Lieblingsserie. Doch ganz so konkret scheinen die Pläne von einer Rückkehr nach Stars Hollow offenbar doch nicht zu sein, wie die Serien-Erfinderin Amy Sherman-Palladino nun verlauten ließ.

Amy Sherman-Palladino, Erfinderin von "Gilmore Girls"
Getty Images
Amy Sherman-Palladino, Erfinderin von "Gilmore Girls"

"Es ist nichts in Arbeit, aber die gute Nachricht ist, dass niemand den anderen hasst", erklärte sie auf der großen "Gilmore Girls"-Reunion und machte den Fans doch noch ein kleines bisschen Hoffnung auf ein Comeback. Dafür müsste nämlich "alles passend sein, wie das richtige Format, der richtige Zeitpunkt und es müsste auf die richtige Art und Weise geschehen. Aber ich denke, sollte es jemals so weit sein, wären wir alle sofort dabei." Wie gut sich der ganze Cast noch immer versteht, davon konnten sich die Fans bereits einen Eindruck verschaffen und vielleicht kommen die anderen Faktoren ja auch bald alle zusammen.

Alexis Bledel und Lauren Graham
Arielle Kebbel/Instagram
Alexis Bledel und Lauren Graham

Wie viel ihr noch über die Serie wisst, könnt ihr in diesem Quiz testen:

Scott Patterson
Getty Images
Scott Patterson