Bereits seit Anfang des Jahres darf sich Uli Hoeneß (63) als Freigänger tagsüber wieder der Arbeit beim FC Bayern München widmen. Nach seiner Verurteilung wegen Steuerhinterziehung kümmert sich der ehemalige Präsident des deutschen Fußball-Rekordmeisters um die Jugendabteilung des Vereins. Nur über Nacht und an den Wochenenden musste Hoeneß wieder ins Gefängnis. Nun scheint der 63-Jährige die nächste Hafterleichterung erhalten zu haben.

Uli Hoeneß
Getty Images
Uli Hoeneß

Knapp über ein Jahr nach seinem Haftantritt in der JVA Landsberg darf Hoeneß an den Wochenenden endlich wieder zurück in sein Haus am Tegernsee - und damit auch wieder zu seiner Frau Susi. Wie die Bild berichtet, sei dies die nächste Stufe seines Vollzugsplanes, bei der auch in seiner Wohnung übernachten dürfe. Der Besuch eines Bundesliga-Spiels seiner Bayern müsste aber dennoch im Vorfeld angemeldet werden. Ob man nach der Sommerpause also wieder einen jubelnden Hoeneß im Stadion sehen wird, scheint noch nicht sicher. Doch zunächst einmal dürfte sich der Ex-Nationalspieler darüber freuen, wieder im Kreise seiner Familie zu sein - wenn auch nur an den Wochenenden.

Uli Hoeneß
Getty Images
Uli Hoeneß
Getty Images