Gerade erst feierte Prinz George (1) bei der Party zum Geburtstag seiner Oma, Queen Elizabeth II. (89), da feuerte er nun auch schon wieder seinen Vater Prinz William (32) und seinen Onkel Prinz Harry (30) auf einem Charity-Poloturnier im englischen Tetbury an. Doch müde war der kleine Wonneproppen trotz des straffen Programms keinesfalls. Im Gegenteil: Mama Herzogin Kate (33) hatte mit ihrem Sohn alle Hände voll zu tun.

Herzogin Kate und Prinz George
Getty Images
Herzogin Kate und Prinz George

Wirbelwind George nutzte die Gelegenheit und tollte ausgelassen auf dem Rasen umher. Kein Wunder also, dass Kate die kleine Prinzessin Charlotte an diesem Tag lieber zu Hause gelassen hat, um ihre ganze Aufmerksamkeit ihrem Georgie zu widmen. Besonderen Spaß hatte der nämlich dabei, einen Hügel hochzuklettern und bot dabei einen besonders süßen Anblick. Die Hilfe von Mama Kate nahm der Einjährige dabei aber auch gerne an. Zwischendurch schaute William auch mal nach dem Rechten, mit Papas Poloschläger konnte George, der sich nach dem Tollen auf den Arm von Kate ausruhte, aber noch nicht wirklich etwas anfangen.

Herzogin Kate und Prinz George
Getty Images
Herzogin Kate und Prinz George
Herzogin Kate und Prinz George
Getty Images
Herzogin Kate und Prinz George