Am Anfang der aktuellen Sing meinen Song-Staffel startete Daniel Wirtz (39) als der am wenigsten bekannteste in der Gruppe. Im Anbetracht seiner mega erfolgreichen Kollegen, war das aber auch keine Schande. Xavier Naidoo (43), Yvonne Catterfeld (35), Die Prinzen, Andreas Bourani (31), Hartmut Engler (53) und Christina Stürmer (33) singen heute die Songs des leidenschaftlichen Musikers, der in den 90er Jahren seine musikalischen Anfänge fand. Grund, genug sich den jungen Mann einmal genauer anzuschauen, denn der hat sich ganz schön verändert.

Daniel Wirtz
ActionPress / 2VISTA
Daniel Wirtz

Eigentlich ist es schon ziemlich verwunderlich, warum man von Daniel Wirtz noch gar nicht so viel gehört hat, denn an seiner Musik liegt es sicherlich nicht. Mit der Band Sub7even, deren größter Hit "Weatherman" war, fing der kommerzielle Erfolg für Daniel an. Kaum jemand in den 90er Jahren kannte diesen Hit nicht. Die Band hatte einen Gastauftritt bei Verbotene Liebe und spielten sogar auf dem Festival Rock am Ring vor großem Publikum. Damals trug Daniel noch eine Igelfrisur und hatte weitaus weniger Tattoos. Doch nicht nur äußerlich hat sich der Musiker verändert. 2008 veröffentlicht er sein erstes Soloalbum und singt nun nicht mehr auf englisch, sondern auf deutsch.

Daniel Wirtz
ActionPress / BÖHME, THOMAS
Daniel Wirtz

Heute werden seine Lieder bei "Sing meinen Song" performt. Daniel wird häufig mit Gregor Meyle (36) verglichen, der nach Ausstrahlung der Sendung einen enormen Hype erfahren hatte. Gut möglich, dass dem Künstler bald das gleiche Schicksal widerfährt, zu wünschen wäre es ihm auf jeden Fall.

Patrick Hoffmann/WENN.com