Nick Gordon hat es momentan nicht leicht. Während Bobbi Kristina (22) mittlerweile im Hospiz ist, hat er sich verschiedensten Vorwürfen zu stellen. So soll er sie angegriffen haben und sie auch beklaut haben. Seine Reaktion: Er löschte seinen Twitter-Account und hat sich komplett zurückgezogen. Nun ergreifen seine Angehörigen für ihren Schützling Partei.

Bobbi Kristina und Nick Gordon
Michael Carpenter/WENN.com
Bobbi Kristina und Nick Gordon

"Er denkt, wir alle denken das, dass Nick in diesem Fall der Sündenbock ist", erklärte ein naher Verwandter gegenüber der amerikanischen Zeitschrift People. Mit der aktuellen Situation gehe es Nick alles andere als gut. "Es ist schrecklich für ihn, weil er nichts Falsches getan hat. Er ist komplett unschuldig", meinte der Angehörige. "Er hat immer mit der Polizei kooperiert und er hat nichts zu verbergen. Jeder, der sich die Fakten mal anschauen würde, würde das auch erkennen."

Bobbi Kristina und Nick Gordon
WENN
Bobbi Kristina und Nick Gordon

Wie es nun in nächster Zeit für Nick weitergehen soll, hat die Quelle allerdings nicht verraten. Sie hat außerdem für sich behalten, welche Schritte der 19-Jährige plane und wann er Bobbi womöglich noch einmal sehen kann.

Bobbi Kristina und Nick Gordon
Instagram/realbkristinahg
Bobbi Kristina und Nick Gordon