Es sind schwere Stunden, die die Familie und Freunde von Bobbi Kristina (22) derzeit durchleben, denn die Tochter von Whitney Houston (✝48) und Bobby Brown (46) wurde zum Sterben in ein Hospiz verlegt. Jegliche Medikation und die Beatmungsmaschine wurden abgestellt. Die junge Frau solle einen natürlichen Tod sterben und sei in Gottes Händen, erklärte ihre Tante Pat Houston vor Kurzem. Diese Umstände treffen auch Nick Gordon hart. Der Freund von Bobbi Kristina löschte nun seinen Twitter-Account.

Die Seite war voll von Erinnerungsfotos der beiden. Bilder, aus glücklichen und unbeschwerten Tagen. Seine Traurigkeit muss Nick so sehr übermannt haben, dass er offenbar einfach nicht mehr die Kraft findet, sich einem normalen Leben zu widmen. Ein Leben, ohne seine Bobbi Kristina. Doch während er Abschied nehmen muss, werden andere Vorwürfe gegen ihn laut. Möglicherweise droht Nick sogar eine Anklage wegen Mordes. Es ist derzeit sehr viel, mit dem Nick nun fertig werden muss. An Normalität ist da nicht zu denken.

Whitney Houston und ihre Tochter Bobbi Kristina im Juni 2005 in Atlanta
Getty Images
Whitney Houston und ihre Tochter Bobbi Kristina im Juni 2005 in Atlanta
Bobbi Kristina im Jahr 2012
Getty Images
Bobbi Kristina im Jahr 2012
Bobby Brown und Whitney Houston im November 1999
Getty Images
Bobby Brown und Whitney Houston im November 1999


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de