Vor ziemlich genau 30 Jahren schrieb Boris Becker (47) Sportgeschichte. Im Alter von 17 Jahren gewann er als jüngster Profi überhaupt das Wimbledon-Finale. Quasi über Nacht wurde der bis dato völlig unbekannte Junge aus Leimen weltberühmt. Jetzt soll sein sportliches Leben verfilmt werden.

Kein Geringerer als Matthias Schweighöfer (34) wird sich für den Film verantwortlich zeigen. Das deutsche Multitalent sicherte sich mit seiner Produktionsfirma "Pantaleon" die Rechte an Boris' Geschichte. "Boris Becker ist einer der geachtetsten Deutschen weltweit. Wo man hinkommt, kennen und bewundern die Leute Boris Becker. Wir wollen erzählen, wie alles begann - die Entstehungsgeschichte eines Idols“, sagte Schweighöfer gegenüber Bild. Momentan werde das Drehbuch entwickelt, der Drehbeginn ist für 2016 angesetzt. Die Besetzung und damit auch die Frage, wer in Boris' Rolle schlüpfen darf, ist bislang ungeklärt. 2013 veröffentliche der dreifache Wimbledon-Sieger bereits seine Memoiren, von denen er mittlerweile jedoch Abstand genommen hat.

Die Tennislegende jedenfalls freut sich: "Alles im Leben hat seinen richtigen Moment, jetzt, zum 30. Jahrestag meines ersten Wimbledonsieges, ist es der richtige Zeitpunkt, einen Film darüber zu machen."

Matthias SchweighöferWENN
Matthias Schweighöfer
Boris BeckerWENN
Boris Becker
Boris Becker mit Sohn Elias und seiner Frau LillySean Gallup / Getty Images
Boris Becker mit Sohn Elias und seiner Frau Lilly


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de