Anfangs wurden die vier Jugendlichen und ihre deutsche Band Tokio Hotel noch von allen Seiten belächelt. Mit der dunklen Kleidung und den gruseligen Totenköpfen auf ihren Shirts konnte keiner so richtig etwas anfangen. Dass drei der vier Mitglieder lange Haare hatten und der Frontman sich schminkte und Nagellack trug, war ungewöhnlich. Ihr Musikstil war anders und neuartig, weswegen sich viele erst langsam an die deutsche Band herantasteten. Seitdem sind zehn Jahre vergangen und Tokio Hotel ist weltweit mega erfolgreich. Die zwei Bandmitglieder Tom (25) und Bill Kaulitz (25) bringen ihre Erfahrungen nun in einer Autobiografie zu Papier.

WENN

Es hat sich viel getan in der Musikergruppe. Mit den Jahren erlangten die vier jungen Männer Erfahrung und Anerkennung. Mit ihnen und ihrem Alter veränderte sich auch die Band, sodass Tokio Hotel letztlich nach dem ersten Aus einen kompletten Image-Wandel vollzog: ein Comeback der Gothik-Bubis als stylische Rocker. Es folgten vier Nummer-eins-Singles in Deutschland und Österreich, über sieben Millionen verkaufte Tonträger und weltweite Veröffentlichungen ihrer Musik. Über diesen unglaublichen Weg zum Erfolg, die Verwirklichung eines Jugendtraums und das Leben eines weltweit gefeierten Stars schreiben Bill und Tom bereits aktiv, wie sie gegenüber Just Jared verrieten. Mit gerade einmal 25 Jahren verfassen die Kaulitz-Brüder ihre Memoiren und zwar ohne professionelle Hilfe eines Ghostwriters. "Wir schreiben es wirklich selbst!", versichert Bill.

AEDT/WENN.com

Für die Veröffentlichung des angeblich 400 Seiten langen Buches gibt es noch keinen Termin. Aber Bill ist sich sicher: "Ich werde stolz sein, wenn das alles mal fertig ist. Einfach, weil wir uns da durchgekämpft haben."

Bill Kaulitz und Tom Kaulitz
AEDT/WENN.com
Bill Kaulitz und Tom Kaulitz