Die letzte Folge von "Sarah & Pietro... bekommen ein Baby" hatte es noch einmal ganz schön in sich. Sarah (22) und Pietro Lombardi (23) erinnerten sich vor laufender Kamera an die schrecklichen Augenblicke nach der Geburt von Alessio, als sie merkten, dass mit ihrem Baby etwas nicht stimmt. Völlig hilflos mussten sie miterleben, wie ihr Kind von Ärzten in die Obhut genommen und noch in der Nacht operiert wurde. Mittlerweile ist der Kleine gesund und munter und bei seinen Eltern zu Hause. Doch dramatischer hätte eine Doku-Staffel nicht zu Ende gehen können. Wie seltsam, dass genau diese finale Episode an Zuschauern verlor.

Sarah Engels und Pietro Lombardi
RTL II
Sarah Engels und Pietro Lombardi

Ausgerechnet das junge Publikum, das mit der Sendung eigentlich besonders angesprochen wurde, ging laut AGF-Zahlen zurück. Rund 150.000 junge Fans weniger schalteten gestern Abend um 21:15 Uhr RTL II ein, um zu erleben, wie das Baby-Abenteuer zu Ende geht. Damit sank die Quote in der Gruppe der jungen Zuschauer um 1,2 Prozent auf 7,5 Prozent. Trotz des deutlichen Abfalls kann aber nicht behauptet werden, dass Sarahs und Pietros Show gefloppt sei. Denn die Staffel erreichte zwischenzeitlich tolle neun Prozent, sodass das zum Ende hin nachlassende Interesse durchaus verkraftet werden kann.

Sarah Engels und Pietro Lombardi
RTL II
Sarah Engels und Pietro Lombardi
Alessio Lombardi und Pietro Lombardi
Facebook / Pietro Lombardi
Alessio Lombardi und Pietro Lombardi