Das Warten auf eine Fortsetzung der beliebten Streifen aus der Krimireihe Tatort hat bald ein Ende. Für die Kinoverfilmung hat Til Schweiger (51) diesmal eine europäische Metropole mit orientalischem Flair gewählt. Aus Istanbul postete er gestern ein Foto von sich und seiner Crew und bedankte sich im selben Atemzug für die tolle Zeit und Dreharbeit.

Til Schweiger
Facebook / Til Schweiger
Til Schweiger

Die Destinationen Österreich, Schweiz, Polen und Tschechien kennen seine Zuschauer aus den vorigen Teilen schon. Nun erweiterte er die Liste erstmalig um Istanbul und zauberte in der türkischen Millionenstadt einen "Tatort" à la Schweiger. Die Kinoversion des Klassikers wurde teilweise in den Straßen Istanbuls aufgenommen. Die Drehs scheinen bis gestern angedauert zu haben, denn da lud er das Bild auf Facebook, um sich offenbar zu verabschieden. "Tschüss, Istanbul! Es war so schön hier und ich habe so viele tolle Menschen getroffen. Vielen Tausend Dank an eine der besten Crews, mit der ich je gearbeitet habe", kommentierte er das Gruppenpic. Auch auf Türkisch brachte er seine Dankbarkeit und Freude zum Ausdruck und überraschte so seine türkischen Mitarbeiter auf eine besonders ausdrucksvolle Weise.

Til Schweiger
ActionPress / Public Address, WENN
Til Schweiger

"Tschiller außer Dienst" heißt der neue Schweiger-Film, der ab dem 25.02.2016 in den Kinos ausgestrahlt wird. Der Film baut auf der "Tatort"-Doppelfolge vom November auf, also sollte diese nicht verpasst werden, bevor die Kinotickets gekauft werden.

NDR/Marion von der Mehden