Ihr Leiden hat ein Ende gefunden: Nach sechs Monaten im Koma, ist Bobbi Kristina jetzt mit nur 22 Jahren verstorben. Doch während ihre Angehörigen und die Familie Abschied nehmen und bisher ganz zurückgezogen trauern, kann ihr langjähriger Freund und gerüchteweise sogar Ehemann Nick Gordon mit den ihn überwältigen Gefühlen scheinbar kaum umgehen. Wie jetzt bekannt wurde, machen sich seine Freunde große Sorgen um ihn.

"Nick wird ständig beobachtet, damit er sich nichts antut. Sein schlechtes Gewissen und seine Trauer sind außer Kontrolle geraten. Er sagt andauernd, dass wenn Bobbi (✝22) nur seine Stimme gehört hätte, die Dinge anders verlaufen wären. Sie würde dann eventuell noch leben", berichtet eine Quelle gegenüber Hollywood Life. Er wolle mit diesem Schmerz und der Trauer um die Liebe seines Lebens nicht weiterleben. Er bekomme jedoch viel Unterstützung und erhalte von seinen Vertrauten den Zuspruch, den er jetzt braucht. Dennoch werden die kommenden Tage sicherlich nicht einfach für ihn.

Nick Gordon und Bobbi Kristina 2012 in HollywoodMaury Phillips / Freier Fotograf
Nick Gordon und Bobbi Kristina 2012 in Hollywood
Bobbi Kristina und Nick GordonGetty Images
Bobbi Kristina und Nick Gordon
Whitney Houston, Bobby Brown und Bobbi Kristina im Jahr 1998Lucy Nicholson / Getty Images
Whitney Houston, Bobby Brown und Bobbi Kristina im Jahr 1998


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de