Der Beziehungsstatus zwischen Rafael van der Vaart (32) und Sabia Boulahrouz (37) beschäftigt die Fan-Gemüter. Nachdem der Kicker zu Betis Sevilla wechselte, kamen Trennungsgerüchte auf. Angeblich sei die Liebe zwischen dem Fußballer und seiner Lebensgefährtin am Ende. Bis dann plötzlich die ganz unerwartete Wende kam: Statt Trennung soll Nachwuchs anstehen, denn Sabia ist angeblich schwanger. Nun die neueste Verwirrung. Denn es gibt Anzeichen dafür, dass Rafael trotz Baby-News endgültig aus seiner Hamburger Villa auszieht. Was steckt dahinter?

Sabia Boulahrouz und Rafael van der Vaart
ActionPress
Sabia Boulahrouz und Rafael van der Vaart

Closer liegen Paparazzi-Fotos vor, die Rafaels Vater Ramon zeigen, der Kisten aus dem Haus seines Sohnes trägt. Seit 2013 ist das Anwesen in Hamburg das gemeinsame Liebesnest von Rafael und Sabia. Seit Juli hält sich der Fußballer nun überwiegend in Spanien auf, da er dort im Verein spielt. Seine Liebste blieb dagegen in der Stadt an der Elbe zurück. Warum ließ Rafael seinen Vater also nun seine Besitztümer abholen? Lässt er Sabia endgültig zurück?

Rafael van der Vaart
Getty Images
Rafael van der Vaart

Auf Bild-Nachfrage stellte sich heraus, dass alles eigentlich ganz harmlos ist. Papa Ramon und ein Kumpel trugen tatsächlich nur Kartons mit Kleidungsstücken heraus. Die Möbel - mit Ausnahme einer Anrichte - blieben alle da, wo sie waren. Rafael löste also keineswegs seine Wohnsituation mit Sabia auf, sondern bat seinen Vater nur, ein paar persönliche Dinge abzuholen. "Klamotten, Trikots, Schuhe – Dinge, die er in Sevilla braucht", heißt es aus dem Umfeld des 32-Jährigen.

Sabia Boulahrouz und Rafael van der Vaart
Splash News
Sabia Boulahrouz und Rafael van der Vaart