Das unnötige und grausame Sterben von Löwe Cecil in Simbabwe erhitzt weiterhin die Gemüter. Doch einige Promis äußern sich nicht nur geschockt im Internet, sondern lassen ihren entsetzten Worten nun auch Taten folgen: Dank Jimmy Kimmel (47) erhielt eine US-amerikanische Hilfsorganisation innerhalb eines Tages rund 140.000 Euro Spendengelder!

In seiner gleichnamigen Show stimmte Ulk-Nudel und Talkmaster Jimmy Kimmel ungewohnt ernste Töne an und verurteilte den Mord an Cecil aufs Schärfste. Gleichzeitig rief er seine Zuschauer dazu auf, für die Tierschutzorganisation "Wildlife Conservation Research Unit" zu spenden - wie sich nun herausstellt mit großem Erfolg. Denn innerhalb eines Tages erreichten die Initiative umgerechnet rund 140.000 Euro.

Der Löwe wird damit nicht mehr lebendig, die furchtbaren Umstände seines Todes nicht besser - doch die vielen Spenden setzen ein Zeichen gegen Tierquälerei und die Wilderei in Afrika. Auf der Internetseite schrieb die Organisation heute: "Wir sind so dankbar dafür und die größer werdende Unterstützung für unsere Arbeit weltweit."

Jimmy Kimmel auf der Bühne der 89. Oscar-Verleihung in Hollywood 2017Kevin Winter/Getty Images
Jimmy Kimmel auf der Bühne der 89. Oscar-Verleihung in Hollywood 2017
Jimmy KimmelWENN
Jimmy Kimmel
Michelle und Barack Obama vor der Begrüßung von Donald Trump im Weißen HausJim Watson/GettyImages
Michelle und Barack Obama vor der Begrüßung von Donald Trump im Weißen Haus


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de