Das Promi Big Brother-Haus ist wahrlich kein Vergnügungspark. Die Bewohner werden auf eine harte Probe gestellt, müssen Prüfungen bestehen, Konfliktsituationen meistern und auf so manche Annehmlichkeit des Lebens verzichten. Da ist es nur allzu verständlich, dass bei den Container-Insassen schnell die Nerven blank liegen. So geht es auch Nino de Angelo (51). Bei dem geht die Verzweiflung sogar so weit, dass er schon im Müll wühlt!

Nino de Angelo
WENN
Nino de Angelo

Tatsächlich sucht der Sänger völlig gefrustet nach Kippen. Der Grund: Big Brother ist sauer aufgestoßen, dass die Bewohner "Oben" sich nicht an die Regeln gehalten haben. Und so verhängt er kurzerhand ein rigoroses Zigarettenverbot. Für Nino de Angelo scheint das zunächst gar kein Problem zu sein: "Scheiß auf Zigaretten!", erklärt er vollmundig. Doch mit der Zeit kommt auch das unaufhörliche Verlangen nach Nikotin. Da helfen auch alle Ablenkungsversuche nichts - Nino bleibt nur noch, im Abfall zu kramen. Dort wird er sogar fündig! Wäre da nur nicht das Problem, dass er weder über ein Feuerzeug noch über Streichhölzer verfügt...

Nino de Angelo
SAT.1/Arne Weychardt
Nino de Angelo

Und so kommt es, wie es kommen muss: Nino faucht den großen Bruder an: "Ich will eine Scheiß-Zigarette rauchen. Entweder ich kriege die oder wir haben ein Problem miteinander. Leg‘ mir eine Kippe oder ein Feuerzeug in die Schleuse und ich gebe Ruhe!" Wer wohl am Ende am längeren Hebel sitzt?

Nino de Angelo
Thomas Faehnrich/WENN.com
Nino de Angelo