In der letzten Sendung kamen nicht nur die Bewohnerinnen des Promi Big Brother-Hauses, sondern auch die Zuschauerinnen ordentlich ins Schwitzen. David Odonkor (31) hatte den Keller verlassen, um den Damen im Luxusbereich mit einem Striptease einzuheizen. Das gelang dem Fußballer erstaunlich gut, denn die Ladys waren von seinem Hüftschwung mehr als begeistert. Und auch seine Frau zu Hause hat den Auftritt ihres Mannes genossen.

David Odonkor
Sat.1
David Odonkor

Nur ein kurzer Lederschutz bedeckte Davids bestes Stück, während Désirée Nick (58) seinen eingeölten Körper mit ihren Händen erforschte. Und trotzdem ist Frau Odonkor offenbar tiefenentspannt. "Also seine Sachen sind alle noch im Schrank. Ich war zu Hause und mein Bruder hat im Live-Stream gesehen, dass etwas passiert ist, und mich dann gerufen. Ich habe Tränen gelacht", berichtete Suzan gegenüber Bild.

David Odonkor
Sat.1
David Odonkor

Seit 2006 sind sie und David verheiratet, ein kleiner Lapdance kann ihr Eheglück scheinbar nicht erschüttern. Dass er gut tanzen kann, wisse sie als Ehefrau bereits und auch im Alltag ist der Kicker immer für einen Spaß zu haben. Statt Eifersucht gibt es Bewunderung für ihren Mann. "Die Überraschung lag für mich in seinem Mut, das dann durchzuziehen. Denn ich habe schon in seinem Gesicht gesehen, dass er nervös ist. Dass er es dann durchgezogen hat, fand ich gut - und für mich hat er ja auch an der richtigen Stelle aufgehört. Das Röckchen hat er angelassen - also alles gut"!

David Odonkor
Getty Images
David Odonkor