Was sind das bloß für traurige Nachrichten? Viele Monate lang trug Danielle Milian, die jüngere Schwester der Sängerin Christina Milian (33), ihr Baby im Bauch. Schon während der Schwangerschaft wird diagnostiziert, dass der Junge krank ist. Es gab einen Nabelschnurbruch. Nun, nur kurz nach der Geburt ist der Säugling verstorben.

Instagram / Danielle Milian

Diese furchtbare Botschaft verkündet Danielle nun auf ihrer Instagram-Seite. Dort schreibt sie: "Gestern wurde ich mit der Geburt meines Richie Bear gesegnet. Letzte Nacht hat er seinen Platz beim lieben Gott eingenommen und wir haben uns verabschiedet." Dazu hat sie ein Schwarz-/Weiß-Foto gepostet, auf dem man einen Handabdruck auf Danielles Brust sieht. Weiterhin schreibt sie: "Ich bin dankbar für die Gebete und die Unterstützung von euch allen. Er hat mein Herz berührt und er war einfach nur perfekt!" Noch am Mittwoch teilte Danielle ein Foto des kleinen Fußes ihres Neugeborenen und schrieb dazu: "Er ist schon jetzt ein Kämpfer!" Wirklich traurig...

Instagram / Danielle Milian

Schon im Juni wurde Danielle von den Ärzten empfohlen, ihre Schwangerschaft abzubrechen, doch diese entschied sich dazu, den Jungen zu gebären.

Christina Milian
Derrick Salters/WENN.com
Christina Milian