Die dritte Staffel von Promi Big Brother hat es sich mit ihrem Beginn nicht leicht gemacht, immerhin startete zeitgleich die Bundesliga. Und doch konnte sich der große Bruder gegen die Fußballfans behaupten und ordentlich Zuschauer verzeichnen. Zum Finale der Show erreichte der Sender SAT.1 sogar den Staffelbestwert.

David Odonkor und Jochen Schropp
SAT.1
David Odonkor und Jochen Schropp

Mit den guten Vorjahreswerten der beliebten Überwachungsshow war der Druck auf die diesjährige Ausgabe groß. Doch die zwölf Kandidaten haben die Menschen vor den Bildschirmen offenbar brennend interessiert, denn die Einschaltquoten haben fast die des vergangenen Jahres erreicht, wie AGF/GfK bekannt gab. Vor allem das Finale sorgte für Bestzahlen und erzielte mit 2,89 Millionen Zuschauern die höchste Quote der gesamten Staffel. Insgesamt konnte Promi BB einen guten Marktanteil von 12,4 Prozent erreichen. Besonders gut hat das Format allerdings in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen abgeschnitten. 1,61 Millionen Zuschauer verfolgten David Odonkors (31) Sieg, was einen Marktanteil von unglaublichen 19,4 Prozent bedeutet.

Sat.1

Im Durchschnitt schalteten 2,38 Millionen Menschen die Sendung ein, was etwas weniger sind, als im Vorjahr. Und dennoch holte das Programm mit der letzten Ausstrahlung noch mal auf. Den Tagessieg gewann der videoüberwachte Container ganz ohne Konkurrenz und verabschiedete sich so mit einem beeindruckenden Abgang.

David Odonkor
SAT.1
David Odonkor