Das Schicksal war immer wohlwollend zur Schauspielerin Courteney Cox (51). Mit ihren Freunden und ihrer Familie meint es das Leben leider nicht so gut. Vor Kurzem verstarb ihr Mentor, der Regisseur Wes Craven (76); der Gesundheitszustand ihrer Mutter ist kritisch. Nun ist ihre enge Freundin Nanci Ryder, die sie seit über 30 Jahren kennt, an ALS erkrankt. Grund genug für Courteney sich an einer Spendenaktion zu beteiligen.

Courteney Cox
Brian To/WENN.com
Courteney Cox

Die 51-Jährige twitterte unter dem Hashtag #teamnanci ihr Vorhaben. Sie nimmt am Walk to Defeat ALS teil mit dem Ziel, 10.000$ an Spenden zu sammeln. Auf der Website der ALS Association beschreibt sie: "Nancis ALS-Diagnose war ein großer Schock für sie und für die, die sie lieben." Doch aufgeben ist das Letzte, woran die beiden Freundinnen denken wollen. "Meine Hoffnung ist es, dass wir zusammenarbeiten und gemeinsam eine Heilmethode finden, damit Nanci und andere Menschen in der gleichen Situation Hilfe bekommen und ein weiterer Schritt vorwärts im Kampf gegen ALS gemacht wird", erklärt sie weiterhin. Insgesamt möchte die Organisation in diesem Jahr 1 Millionen US-Dollar an Spenden für den guten Zweck einnehmen.

Courteney Cox
3rd Eye/WENN.COM
Courteney Cox

ALS ist bisher unheilbar. Die Lebenserwartung nach Zeitpunkt der Erkrankung des Nervensystems beträgt im Durschnitt zwei bis fünf Jahre. Hoffentlich gibt es für Courteneys Freundin und die vielen anderen Betroffenen bald ein Heilmittel.

Courteney Cox
FayesVision/WENN.com
Courteney Cox