Verlobt haben sich Courteney Cox (50) und ihr Johnny McDaid (38) schon vor einiger Zeit und auch die Vorbereitungen zur großen Hochzeit haben bereits begonnen - vor allem Coco (10), die gemeinsame Tochter von der Schauspielerin und ihrem Ex David Arquette (43), hat daran großen Spaß. Nun gibt es neue Infos zum Ja-Wort des Paares, das sich die beiden eigentlich doppelt - in Irland und in Los Angeles - geben wollten.

Courteney Cox
Jen Lowery / Splash News
Courteney Cox

Jetzt scheint es nämlich, als müssten die beiden Turteltäubchen doch in Courteneys Heimatort Birmingham in Alabama vor den Traualtar schreiten. Der Grund dafür dürfte dem Brautpaar aber zweifellos am Herzen liegen, denn James Cox, Courteneys Onkel, erzählte gegenüber The National Enquirer: "Es wäre toll, wenn Courteney in Birmingham heiraten würde. Ihre Mutter sitzt im Rollstuhl oder liegt die meiste Zeit im Bett. Es wäre eine große Anstrengung für sie, irgendwo hinzureisen." Der gesundheitliche Zustand von Courteneys Mutter sei sehr schlecht, bereits seit acht oder neun Jahren gehe es immer weiter bergab mit ihr. Da ändern Courteney und Johnny ihre Hochzeitspläne aber doch bestimmt gerne noch einmal ab...

Courteney Cox, Johnny McDaid und Coco Arquette
WENN
Courteney Cox, Johnny McDaid und Coco Arquette
Courteney Cox und Johnny McDaid
FayesVision/WENN.com
Courteney Cox und Johnny McDaid