Mit der Schauspielerei ist es so eine Sache. Viele träumen davon, doch die wenigsten schaffen es, im Business Fuß zu fassen. Dass der Weg zur großen Karriere steinig ist, weiß auch Andrew Garfield (32). In der Jimmy Kimmel Live!-Show verblüffte er das Publikum mit einem außergewöhnlichen Geständnis.

Andrew Garfield
KIKA/WENN.com
Andrew Garfield

Als er 17 Jahre alt war, verließ er sein Elternhaus, um Schauspieler zu werden. "Es ist ein furchtbarer Job. Das war eine ganz dumme Entscheidung", sagte der 32-Jährige rückblickend mit einem kleinen Lächeln. Denn der Durchbruch kam nicht sofort. Aber die Rechnungen mussten trotzdem bezahlt werden. Während Andrew an seiner Karriere feilte, hielt er sich mit Nebenjobs in London über Wasser. "Meinen ersten Job hatte ich bei Starbucks", gestand er dem Entertainer Jimmy Kimmel (47). Das Publikum war überrascht und begann zu lachen.

Andrew Garfield
Getty Images
Andrew Garfield

Natürlich kam der Schauspieler nicht darum herum, auch von dem Talkmaster durch den Kakao gezogen zu werden. Doch auf die Frage, ob er denn die Namen auf den Kaffeebechern stets richtig geschrieben habe, entgegnete Andrew Garfield schlagfertig: "Ja, das hab ich geschafft. Ich bin ja zur Schule gegangen."

Emma Stone und Andrew Garfield
AKM-GSI / Splash News
Emma Stone und Andrew Garfield

Der Spiderman-Star schämt sich aber keinesfalls für seine Vergangenheit. Es habe ihm sogar richtig Spaß gemacht, dort zu arbeiten. Als er dann später in eine andere Filiale versetzt wurde, habe er allerdings die Lust verloren. Gut, dass es mit der Schauspielerei geklappt hat! Sonst hätte er seine Freundin Emma Stone (26) wohl auch nie getroffen.