In der Marvel-Verfilmung von Thor und The Avengers ist er derjenige, der in seiner Rolle als Loki Angst und Schrecken verbreitet. Privat sieht das aber ganz anders aus, beichtet jetzt Tom Hiddleston (34): Wenn ihn selbst die Furcht packt, dann fließen schon mal Tränen.

Tom Hiddleston
WENN
Tom Hiddleston

"Bei manchen Menschen stellen sich die Nackenhaare auf, wenn sie sich fürchten, ich fange an zu schluchzen. Wenn wir jetzt am Lagerfeuer sitzen und uns Geister-Geschichten erzählen würden, würde ich sagen: 'Erzähl weiter', aber dabei würden mir Tränen übers Gesicht strömen", verrät der bescheidene Brite dem Magazin Empire. Woher seine Sensibilität zu diesem Thema herrührt, steht übrigens auch fest. Tom schwört immer wieder, dass ihm vor längerer Zeit zwei alte Damen am Fußende seines Hotelbetts erschienen sind: "Ich konnte mich nicht bewegen. Ich sagte: 'Was macht ihr hier?' Die kleinere von beiden hat sich dann nach vorne gelehnt und meinte: 'Nein, was machst du hier?'"

Tom Hiddleston und Chris Hemsworth
Patrick Hoffmann/WENN.com
Tom Hiddleston und Chris Hemsworth

Bei der ganzen Panik vor Geistern und anderen übernatürlichen Wesen ist es nur schwer zu begreifen, warum sich der Darsteller dazu entschieden hat in Guillermo del Toros (50) "Crimson Peak" mitzuwirken. Womöglich will er sich damit aber auch nur endlich seinen Ängsten stellen. Der Horror-Streifen mit ihm in der Hauptrolle erscheint am 15. Oktober in den deutschen Kinos.

WENN