Ein Bösewicht, ein Schauspieler, aber zwei Filme - wie kann das denn sein? 52 Jahre nach der ersten "Winnetou"-Verfilmung kommt jetzt der neue Dreiteiler - und zwar erneut mit Schauspieler Mario Adorf (85). Das ist Weltrekord, so etwas gab es noch nie.

Mario Adorf
Schultz-Coulon / WENN.com
Mario Adorf

Mehr als ein halbes Jahrhundert ist vergangen, seitdem Mario Adorf in der Erstverfilmung des Streifens "Winnetou" als Bösewicht "Santer" die schöne Apachen-Indianerin "Nscho-tschi" (Marie Versini, 75) erschoss. Mit diesem fiesen Mord sorgte der Schauspieler damals auch abseits der Kinoleinwand für Aufsehen. Und jetzt das Comeback: Mario schlüpft wieder in den schwarzen Anzug mit Strohhut und wird auch im kommenden Dreiteiler der Karl-May-Story den Gangster mimen.

Schultz-Coulon/WENN

Ob er allerdings sein Bosheitslevel halten kann oder sich als "Santer Senior" zur Ruhe setzt, bleibt abzuwarten. Fakt ist: Im neuen Streifen hat der Bösewicht ein Kind. "Santer Junior" wird von Michael Maertens gespielt. Mit Details zur Neuverfilmung hält sich der Schauspieler bedeckt, gegenüber der Bild erklärt er: "Ich kann nicht alles verraten. Aber wer sagt denn, dass Film-Geschichte sich in allen Details wiederholen muss?"

Mario Adorf
Patrick Hoffmann/WENN.com
Mario Adorf