Der letzte Teil der erfolgreichen Filmreihe "Resident Evil" wird momentan in Südafrika gedreht. Natürlich ist auch "The Final Chapter" wieder mit waghalsigen Stunts gespickt, die nicht etwa die Hauptdarstellerin Milla Jovovich (39) selbst machen muss. Ihr Double Olivia Jackson übernahm für diese Szenen die Rolle der "Alice" und führte die gefährlichen Manöver durch. Bei einem dieser Tricks verletzte sich die erfahrene Stunt-Frau allerdings schwer und liegt seitdem im Koma.

Instagram / olivia_stunts

Milla gab über ihr Facebook-Profil das tragische Unglück, das sich während der Dreharbeiten ereignete, bekannt. "Mein unglaublich talentiertes Stunt-Double Olivia kollidierte mit einem Kamerakran, während sie einen Motorrad-Stunt machte. Sie kam mit vielen und schweren Verletzungen ins Krankenhaus", offenbarte die Schauspielerin traurig. Aufgrund einer angerissenen Lunge und schweren Kopfverletzungen liege Olivia sogar im Koma, wie unter anderem Independent Tonight berichtet.

Instagram / olivia_stunts

Offenbar fuhr Olivia für eine Szene ungeschützt auf einem Motorrad und knallte dabei mit einem Kamerakran zusammen. "Es ist ein Wunder, dass sie überlebte", verdeutlichte Milla.

Milla Jovovich
Facebook / Milla Jovovich
Milla Jovovich