Schwul oder nicht? Schauspieler Tom Hardy (38) wirkte sichtlich ertappt, als ein Reporter ihn bei der Premiere seines neuen Filmes "Legend" auf seine Sexualität ansprach. Er reagierte - mit Schweigen!

Tom Hardy
Lia Toby/WENN.com
Tom Hardy

In der Vergangenheit sprach Hardy offen über seine Vorlieben und sexuellen Neigungen. In einem Interview mit dem Schwulenmagazin Attitude sagte er im Jahr 2008: "Ich habe mit allem und jedem gespielt. Aber ich bin nicht für Sexualität unter Männern." Zudem war er auf dem Cover der Zeitschrift zu sehen. Eindeutige Zeichen?

Tom Hardy
WENN
Tom Hardy

Bei der TIFF Pressekonferenz zu seinem neuen Film "Legend" war der Schauspieler nämlich plötzlich gar nicht mehr so gesprächig, als ein Reporter fragte, ob es als Star schwierig sei, mit den Medien über die eigene Sexualität zu sprechen. Hardy reagierte genervt: "Wovon zur Hölle redest du", fragte er den Interviewer. Und weiter: "Ich finde es nicht schwer für Stars, über ihre Sexualität zu sprechen. Fragst du mich etwa zu meiner Sexualität?". Nach der Zustimmung des Reporters, hüllte sich Hardy in Schweigen und beendete das Interview mit einem trostlosen: "Danke!"

Tom Hardy
Mario Mitsis/WENN.com
Tom Hardy

Sein neuer Film "Legend" basiert auf dem Buch "The Profession of Violence" und handelt von den Brüdern Reggie und Ronny Kray, die beide homosexuell gewesen sein sollen und in den 1950er Jahren in den Straßen Londons für Furcht und Terror sorgten. Tom Hardy selbst ist bereits seit einem Jahr mit Schauspielerin Charlotte Riley verheiratet. Aktuell erwarten die beiden ihr erstes gemeinsames Kind. Scheint so, als habe sich der Schauspieler bereits für ein Ufer entschieden.