2015 ist eindeutig ihr Jahr: Nach fünfjähriger Abstinenz feierte Sabrina Setlur (41) endlich ihr TV-Comeback. Erst gestern holte sie bei Promi Shopping Queen den Titel. Doch jetzt sprach die Fashionista erstmals über ihre schwere Vergangenheit.

Sabrina Setlur
WENN
Sabrina Setlur

Nach dem großen Ruhm kommt oft der noch größere Fall: Sabrina Setlur, einst Phänomen der 1990er Jahre und erfolgreichste Rapperin ihrer Zeit, erlebte nicht immer nur gute Zeiten. Erst ihr Musik-Aus, dann die Gerüchte um mögliche Magersucht und Drogensucht. Vor allem in den letzten Jahren war sie gänzlich von der Bildfläche verschwunden und erlebte diese Zeit ohne Erfolg als schweren Rückschlag. Im Interview mit Prominent offenbarte sie: "Ich war enttäuscht und habe überlegt, woran es liegt. Aber es war nicht so, dass man an sich gezweifelt hat. Die Zeiten ändern sich."

Sabrina Setlur
Patrick Hoffmann/WENN.com
Sabrina Setlur

Eigentlich sollte 2007 ihr Jahr werden, doch das Comeback-Album floppte. "Ich konnte mir eine Auszeit erlauben. Ich habe mir gesagt, ich atme mal durch und ziehe mich zurück. Ist vielleicht auch gut, wenn es nicht wieder so ein Trubel wird", gesteht sie weiter. Heute sei sie nicht mehr Rapperin, stattdessen hält sie sich mit Moderationsjobs und Auftritten in Doku-Soaps über Wasser. Trotzdem könne sie die Musik nicht gänzlich abschreiben: "Ich würde mir wünschen nochmal ein Album zu machen. Aber ich kann nicht sagen, es passiert dann und dann." Ob sie an ihren einstigen Erfolg noch einmal anknüpfen kann, bleibt abzuwarten.

Sabrina Setlur, Sandy Meyer-Wölden, Simone Ballack und Christine Neubauer
Facebook / Sabrina Setlur
Sabrina Setlur, Sandy Meyer-Wölden, Simone Ballack und Christine Neubauer