Welch ein Schockmoment für den Rüpel-Rapper: Beim Verlassen eines Clubs in Hollywood wurde Chris Brown (26) jetzt urplötzlich von zwei unbekannten Männern attackiert. Gruselig, aber der Sänger löste die Begegnung ganz auf seine eigene Weise.

Chris Brown
AKM-GSI / Splash News
Chris Brown

Chris Brown ist für seine wilde Vergangenheit und einige handfeste Streitigkeiten bekannt und sorgte damit schon für einige Schlagzeilen. Wie das Magazin Radar Online berichtete, sei der RnB-Sänger jetzt erneut in einen gewalttätigen Übergriff geraten. Tatort: "Warwick Nightclub", eine Topadresse in Los Angeles, USA. Nachdem der Musiker den Laden nach einem Besuch verlassen wollte, stürmten zwei unbekannte Männer an der Absperrung vorbei und überfielen den US-Amerikaner, wie auf den Tatort-Fotos deutlich zu erkennen ist. Noch ist unklar, was zu dem Übergriff geführt haben könnte und was die Hintergründe der Tat waren. Als die Stimmung zu eskalieren drohte, konnten die Bodyguards den Bad-Boy nämlich aus der brenzligen Situation befreien. Puh, das ist wohl noch einmal gut gegangen.

Chris Brown
AKM-GSI / Splash News
Chris Brown

Chris Brown reagierte sichtlich unbeeindruckt auf die wirre Situation und stieg nach dem Angriff seelenruhig in seinen roten Lamborghini, um den Ort des Geschehens schnellstmöglich zu verlassen. Wie im Vorfeld schon des Öfteren berichtet wurde, könnte vor allem Browns bewegte Vergangenheit Grund für seine ruhige Haltung, aber auch für die Auseinandersetzung gewesen sein.

Chris Brown
AKM-GSI / Splash News
Chris Brown

Glücklicherweise kam der Sänger wohl noch einmal mit dem Schrecken davon. Bei wem es sich bei den Angreifern handelt, ist bislang übrigens noch nicht klar.