Heute war es endlich so weit: Die neue Jury von DSDS wurde bekannt gegeben. Neben Dieter Bohlen (61) werden im nächsten Jahr nun Michelle (43), H.P. Baxxter (49) und Vanessa Mai nach Deutschlands größtem Gesangstalent suchen. Aber werden wirklich alle Kandidaten eine Chance haben?

Vanessa Mai und Michelle
Wenn/Action Press
Vanessa Mai und Michelle

Schon 2015 holte Dieter Bohlen den Volksmusiker Heino (76) in die "Deutschland sucht den Superstar"-Jury und im Jahr zuvor hatte Schlagerstar Andrea Berg (49) ein kurzes Zwischenspiel als Gastjurorin und Ersatz für Marianne Rosenberg (60) in der Casting-Show. Und auch bei der diesjährigen Neu-Besetzung fällt auf: Mit Vanessa Mai und Michelle hat der Pop-Titan zwei Frauen aus dem Schlagermetier ins Boot geholt. Zwar steht die 13. Staffel des Gesangswettbewerbs unter dem Motto "No Limits" - ob Rocker, Schlagersänger, Rapper, Punk, Opernsänger oder Musical-Darsteller, jeder ist herzlich willkommen - aber ist dem wirklich so? Sollen die beiden Hitgigantinnen vielleicht ein besonderes Auge auf junge Frauen und Mädchen haben, die in die Fußstapfen von Beatrice Egli (27) treten könnten? Immerhin ist die Schweizerin mega erfolgreich und seit ihrem Sieg vor zwei Jahren konnte keiner der nachfolgenden DSDS-Gewinner genauso durchstarten wie die "Mein Herz"-Interpretin.

Heino
Andreas Rentz/Getty Images
Heino

Welche Kandidaten nach den Vorentscheiden wirklich die Chance bekommen, zu Deutschlands nächstem Superstar gewählt zu werden, sieht man ab Januar 2016 auf RTL.

Beatrice Egli
Getty Images
Beatrice Egli