Sie ist eine der drei Neuzugänge von Deutschland sucht den Superstar 2016 und hat es faustdick hinter den Ohren. Schlagersängerin Michelle (43) nimmt kein Blatt vor den Mund und weiß schon genau, wie sie mit den Kandidaten umgehen will. Im Interview sprach sie jetzt erstmals über ihre Juryrolle.

Michelle
Jens-Ulrich Koch Getty Images Entertainment
Michelle

Die neue Staffel der beliebtesten Castingshow in Deutschland könnte aufregender nicht sein. Gleich drei berühmte Neuzugänge kann die Jury verzeichnen: Gastgeber Dieter Bohlen (61) sicherte nicht nur "Scooter"-Frontmann H.P. Baxxter (49), sondern auch die Schlagerstars Michelle und Vanessa Mai. Zum Castingstart in Köln erklärten die drei Neuen jetzt erstmals ihre Missionen. Und diese sind verdammt unterschiedlich. Während Vanessa Mai und H.P. nämlich eher auf die herzliche und lockere Schiene kritisieren möchte, setzt Michelle auf ehrliche und direkte Kritik.

H.P. Baxxter, Dieter Bohlen, Vanessa Mai und Michelle
RTL / Stefan Gregorowius
H.P. Baxxter, Dieter Bohlen, Vanessa Mai und Michelle

Im Interview mit dem Sender RTL verriet sie jetzt: "Ich bin zwar klein, süß, zierlich und nett, aber ich bin keine Frau, die andere bemitleidet." Von ihr dürften die Kandidaten also keine übertriebenen und überschwänglichen Lobeshymnen hören, sie setzt auf hilfreiche Kritik: "Ich bin eher die, die sie wieder aufstehen lässt." Ob sie sich mit ihrer knallharten Ader zum Publikumsliebling mausern kann, oder ob sie neben ihren Kollegen im Jurysessel versinkt, bleibt abzuwarten. Fakt ist aber: Die Juroren scheinen sich gut zu ergänzen.

H.P. Baxxter, Dieter Bohlen, Vanessa Mai und Michelle
RTL / Stefan Gregorowius
H.P. Baxxter, Dieter Bohlen, Vanessa Mai und Michelle

Die neue Staffel der Erfolgsshow startet im Januar 2016 mit völlig neuen und unbekannten Kandidaten.