Als Bossjuror beim Supertalent oder DSDS gilt er als gnadenloser Musik-Profi, der schonungslos für knallharte Worte sorgt. Privat gibt sich Dieter Bohlen (61) allerdings weit weniger herb. Eigentlich hat der harte Kritiker nämlich einen ganz weichen Kern.

Dieter Bohlen in der DSDS-Jury
Ronny Hartmann Getty Images Entertainment
Dieter Bohlen in der DSDS-Jury

Seine Kinder sind das wichtigste Gut, das er besitzt. Dieter Bohlen kann privat so ganz und gar nicht an seine rigorose Business-Rolle anknüpfen, wie er jetzt im Interview mit dem Magazin Closer verriet. "Ich habe meine Kinder einfach so lieb, dass ich nie Nein sagen kann, und das ist natürlich keine gute Erziehung - von mir kriegen sie einfach alles", erklärt er und offenbart, dass er es in Erziehungsdingen einfach nicht über das Herz bringe, hart und streng durchzugreifen. Eine Charaktereigenschaft, die man von dem Jury-Chef absolut nicht erwartet. Stattdessen setzt er übrigens auf ein möglichst unglamouröses Leben: "Mir ist es sehr wichtig, dass meine Kinder ganz normal aufwachsen. Sie sollen nicht bevorzugt werden, aber auch nicht benachteiligt."

Inka Bause, Dieter Bohlen und Bruce Darnell
RTL/Hempel
Inka Bause, Dieter Bohlen und Bruce Darnell

Für seine sechs Sprösslinge ist Dieter also so ganz und gar nicht der berühmte Produzent, sondern viel eher das Oberhaupt einer echten Patchwork-Familie. Mit seiner ersten Ehefrau Erika Sauerland verbindet der Poptitan drei bereits erwachsene Kinder (Marc, 30, Marvin, 26 und Marielin, 25), während seiner langjährigen Liebelei mit Estefania Küster (36) folgte Sohn Nummer drei (Maurice). Aus seiner aktuellen Beziehung gehen bereits zwei Kinder hervor (Amelie, 4 und Maximilian, 2). "Für meine Kinder bin ich ein ganz normaler Papa", weiß er. Scheint so, als genieße der Hit-Gigant seine Familie als wirklich angenehmen Rückzugsort.

Dieter Bohlen
WENN
Dieter Bohlen