Wenn Menschen an Rihanna (27) denken, haben sie eine flippige junge Frau vor Augen, die ihr Leben in freien Zügen genießt und auf nichts verzichtet, was ihr Spaß bereitet. Davon sei ihr wahres Leben allerdings meilenweit entfernt, wie sie nun offenbarte.

Rihanna
PRIMADONNA/GEMAIRA/Splash News
Rihanna

Rihanna kann ihrem Ruf als Partygirl nach eigenen Angaben nicht gerecht werden. "Ich denke wirklich darüber nach, wie viel Spaß es machen würde, meinen Ruf wirklich zu leben", scherzte sie im Interview mit der Vanity Fair. "Menschen haben dieses Bild von mir, wie wild und verrückt ich bin und ich bin nicht alles, was sie von mir denken. Die Realität ist, dass die Berühmtheit, die Gerüchte, das macht mich wirklich verrückt", gestand die Sängerin weiter.

Rihanna
Johns PKI/Splash News
Rihanna

Seit Chris Brown (26) sei sie Single und habe keine ernst zu nehmende Beziehung geführt. Berühmt zu sein, habe ihr Liebesleben gekostet, wie sie erklärte. Dennoch habe sie Verlangen, wie jeder andere Mensch auch: "Ich meine, ich werde geil, ich bin ein Mensch, eine Frau, ich will Sex haben!" Doch entgegen den Annahmen, schafft sie sich nicht gleich Abhilfe. "Aber was würde ich machen - einfach den nächstbesten süßen Kerl finden, der gut für eine Nacht sein könnte, um dann am nächsten Morgen neben ihm aufzuwachen, und mich leer zu fühlen? Das kann ich mir nicht antun. Das hat ein bisschen was mit der Berühmtheit zu tun und eine Menge damit, was für eine Frau ich bin. Und das beschützt mich", verdeutlichte die "Bitch Better Have My Money"-Interpretin.

Rihanna
247PAPS.TV / Splash News
Rihanna