Taylor Swift (25) und Calvin Harris (31) schweben im siebten Himmel, doch wenn die Sängerin auf Tour ist, vermisst sie jemanden noch viel stärker, als ihren Geliebten. TayTay ist nämlich eine echte Tierliebhaberin und deshalb bekommt ihre Katze auch besonders viel Zuwendung. Doch auf dem neuesten Schnappschuss scheint die Künstlerin den Vierbeiner mit ihren Zärtlichkeiten zu überfordern. Allein der Blick des animalischen Hausbewohners spricht Bände! Ist damit ein plüschiger Superstar geboren?!

Taylor Swift
instagram.com/taylorswift/
Taylor Swift

Endlich kann die Amerikanerin ihr süßes Haustier wieder streicheln! Anlass genug, um ein Selfie zu posten, doch während die Pop-Ikone freudestrahlend in die Kamera grinst, ist der Stubentiger nicht wirklich amüsiert – die Kulleraugen der Samtpfote scheinen "Panik" zu schreien. Das bemerkte die Künstlerin wohl auch, als sie das Foto postete und kommentierte kokett bei Instagram: "Meredith reagiert allergisch auf Spaß!" Dabei meint es die Katzenmutti sicher nur gut mit ihrem Schützling, schließlich berichtete die 25-Jährige während ihrer Tour bereits mehrmals, wie sehr sie die Katze vermisse. Backstage fand sie sogar einen Pappaufsteller und erzählte: "Wenn du deine Katzen nicht mit nach Kanada nehmen kannst und dann eine Pappversion umarmst, ist das einfach nicht das Gleiche."

Taylor Swift
Facebook / Taylor Swift
Taylor Swift

Das Kätzchen hat übrigens Potenzial zum Superstar, denn Taylors Follower kommentierten fleißig, wie knuffig sie Meredith finden und bemerkten Parallelen zu Grumpy Cat. Was denkt ihr über diesen Vergleich? Wird Taylors Haustier bald als "Panic Cat" berühmt?

Grumpy Cat
Jason Kempin Getty Images Entertainment
Grumpy Cat

Wird Taylor Swifts Katze die Nachfolgerin von "Grumpy Cat"?

  • Ja, sie hat Potenzial zur "Panic Cat"
  • Nein, das ist total albern
Ergebnisse zeigen