Nachdem Shia LaBeouf (29) in der vergangenen Woche von der texanischen Polizei in Gewahrsam genommen wurde, sind nun neue Details zur Verhaftung bekannt geworden. Der Schauspieler reagierte nicht nur sehr aggressiv auf die Beamten, sondern stellte auch eine erschreckende Behauptung auf.

Shia LaBeouf
TNYF/WENN
Shia LaBeouf

Trotz einer erfolgreich abgeschlossenen Entziehungskur scheint der Transformers-Star wieder zur Flasche gegriffen zu haben, bevor er am letzten Wochenende von der Polizei in Texas festgenommen wurde. Zu diesem Zwischenfall gibt es nun neue Erkenntnisse, die ein Zeuge laut New York Daily News bekannt gab. So behauptet dieser, dass Shia merkwürdige Bemerkungen gegenüber der Polizei machte und zudem äußerst aggressiv auf die Polizisten reagierte. Der Grund dafür ergibt sich aus einer Äußerung, die der 29-Jährige "konfrontierend, verschärft, profan und verbal aggressiv" gegen einen der Ordnungshüter ausdrückte: Ein Beamter der Polizei von Los Angeles soll angeblich einen Freund von ihm umgebracht haben.

Shia LaBeouf
WENN
Shia LaBeouf

Danach habe er einen der Schutzmänner außerdem dreimal als dumm bezeichnet, bevor er geschrien haben soll: "Mach, was du verdammt noch mal tun musst!" Als er schließlich tatsächlich in Handschellen abgeführt wurde, habe Shia dann noch deutlich machen wollen, dass er ein Mitglied der Nationalgarde sei.

Shia LaBeouf
WENN
Shia LaBeouf