Sabia Boulahrouz (37) hat es momentan nicht leicht: Rafael van der Vaart (32) hat sie verlassen und dass, obwohl sie endlich mit dem lang ersehnten Wunschkind schwanger ist. Doch auch ihre Kinder kommen mit der Trennung nur schwer zurecht.

Sabia Boulahrouz
Andre Mischke/Action Press
Sabia Boulahrouz

Seit einigen Tagen spricht Sabia Boulahrouz offen wie nie zuvor über ihr Privatleben und gab im Gespräch mit Sat1 zu, wie sehr sie unter dem Beziehungs-Aus mit dem Fußballer leidet: "Die letzte Zeit war grauenhaft, die Trennung war furchtbar." Lange wollte sie sich das Ende dieser Liebe nicht eingestehen, hoffte bis zuletzt auf eine Versöhnung. Deswegen fiel es dem Model auch schwer, ihren Kindern die Situation zu erklären: "Ich habe viel drumherum geredet, ich hatte die Hoffnung, dass wir noch mal zueinanderfinden." Als es dann keine Aussicht mehr auf ein Liebes-Comeback gab, musste sie aber doch versuchen, die richtigen Worte zu finden. Für ihren Sohn Daamin waren die aber kaum zu begreifen: "Mein Sohn hat gefragt 'Rafael ist doch unser Papa?!', solche Momente sind sehr schwer." Doch nicht nur der Betis Sevilla-Spieler ist fast nicht zu ersetzten, auch sein Söhnchen Damian (9) hinterlässt eine große Lücke in der Familie.

Rafael van der Vaart
WENN
Rafael van der Vaart

Ob Rafael dennoch für die Kids, denen er über zwei Jahre lang ein Vater war, da sein wird, ist unklar - momentan hat er keinen Kontakt zu ihnen und zur Mutter seines noch ungeborenen Babys.

Rafael van der Vaart und Damian van der Vaart
Twitter/Rafaelvandervaart
Rafael van der Vaart und Damian van der Vaart