Erst in der Nacht zu Freitag feierte Justin Biebers (21) neue Single "Sorry" nach langer Wartezeit endlich Release, am 13. November folgt das vierte Studioalbum des Künstlers. Doch seine Fans dürfen sich noch auf ein völlig anderes Projekt freuen. Zu "Purpose" wird es endlich wieder einen Film geben. Nach den Kinostreifen zu "Believe" und "Never say Never" soll die neue Platte allerdings tänzerisch umgesetzt werden.

Justin Bieber
TGB / Splash News
Justin Bieber

Alle 18 Songs des neuen Justin-Bieber-Albums "Purpose" in einem Film - Was für seine Fans wie ein Traum klingen dürfte, könnte demnächst tatsächlich Wirklichkeit werden. Wie TMZ kürzlich berichtete, soll der geplante Kurzfilm mit Tänzern umgesetzt werden und insgesamt 35 Minuten umfassen. Die Choreografie dafür dürfe sich Startänzerin Parris Goebel auf die Fahne schreiben. Sie werde den Streifen in modernem Style konzipieren, so das Online-Portal. Die neuen Tracks des gebürtigen Kanadiers sollen in frischen und auffälligen Szenen bebildert werden.

Instagram / Parris Goebel

Erste Eindrücke, wie der Film aussehen könnte, verschafft die neue Single "Sorry". Bei dem zugehörigen Video-Clip wurde auf verschiedene, bunt gekleidete Tänzerinnen gesetzt, die sich zu den Lyrics und dem hippen Sound bewegen. Inwiefern die Single allerdings eine Vorlage bietet, ist nicht klar.

Justin Bieber
Kevork Djansezian/Getty Images Entertainment
Justin Bieber