Leah Remini (45) hat eine düstere Vergangenheit hinter sich. Als Mitglied von Scientology litt sie unter den Methoden der Glaubensgemeinschaft, musste teilweise sogar um ihr Leben bangen. Selbst nach dem Bruch mit der Organisation und der Veröffentlichung eines Enthüllungsbuches findet der Horror kein Ende. Nun bedankte sich die Schauspielerin für die Unterstützung ihrer Fans in dieser schweren Zeit.

Leah Remini, Schauspielerin
Bello / Splash News
Leah Remini, Schauspielerin

Ihr autobiografisches Werk "Troublemaker: Surviving Hollywood and Scientology" schlug ein wie eine Bombe und warf unter anderem ein schlechtes Licht auf den Filmstar Tom Cruise (53). Die King of Queens-Darstellerin habe zudem die traurige Erfahrung machen müssen, dass sich vertraute Menschen von ihr abwendeten – doch nicht so ihre Fans. Aus diesem Grund postete die Amerikanerin gerührt ein Statement auf ihrem Twitter-Account: "Ich möchte meiner Dankbarkeit für die Welle der Unterstützung, die mir von euch entgegengebracht wurde, Ausdruck verleihen. Ich danke euch aus tiefstem Herzen!"

Tom Cruise, Schauspieler
WENN.com
Tom Cruise, Schauspieler

Trotz aller Schwierigkeiten möchte sich Leah nicht aufhalten lassen und ist derzeit Gast in vielen Talk Shows, um über ihre Erkenntnisse zu berichten. So sprach sie kürzlich mit Wendy Williams (51) über ihre einschlägigen Erlebnisse mit der von L. Ron Hubbard gegründeten religiösen Bewegung.

Leah Remini
Alberto E. Rodriguez Getty Images Entertainment
Leah Remini