Justin Bieber (21) bewies zuletzt bei seinem Auftritt während der VMAs, dass er manchmal seine Emotionen nicht zurückhalten kann und auch mal eine Träne vergießt. Das letzte Mal passierte ihm das, als er die Dokumentation über das Leben von Amy Winehouse (✝27) anschaute, wie er nun verriet.

Offenbar hat der Sänger nicht nur viele Emotionen in seiner Stimme und seinen Songs: Die Ausschnitte aus dem Leben von Amy Winehouse und die Berichte über ihr zu früh geendetes Leben rührten Biebs so sehr, dass er sogar weinen musste, wie er in Alan Carrs (39) Chatty Man Talkshow verriet. Der Moderator fragte den jungen Musiker im Gespräch, wann er denn zum letzten Mal Tränen vergossen habe: "Vermutlich, als ich die Dokumentation von Amy Winehouse schaute. Das hat mich getroffen. Du kennst das Ende und der ganze Film war einfach deprimierend, und man, sie war talentiert. Ihre Stimme war unglaublich", erinnerte sich der 21-Jährige zurück.

Die Szenen aus Amys Leben seien sehr ergreifend gewesen und haben den erblondeten Star daher einfach zu Tränen gerührt. Amy Winehouse starb im Jahr 2011 an einer Alkoholvergiftung.

Justin Bieber auf dem Red Carpet der Grammys 2016
Jason Merritt / TERM / Getty Images
Justin Bieber auf dem Red Carpet der Grammys 2016
Selena Gomez und Justin Bieber auf den American Music Awards 2011
Jason Merritt/Getty Images
Selena Gomez und Justin Bieber auf den American Music Awards 2011
Mitch und Amy Winehouse bei den Grammy Awards 2008
Peter Macdiarmid
Mitch und Amy Winehouse bei den Grammy Awards 2008


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de