Lange Zeit galt er als Star im Hintergrund der Kultband The Beatles, war maßgeblich an den Aufnahmen zu den Songs "Love me do" und "P.S. I love you" beteiligt. Sein Engagement reichte aus, um jahrelang mit der Kultband in Verbindung gebracht zu werden. Nun ist er tot - der große Session-Schlagzeuger Andy White wurde 85 Jahre alt.

Keystone / Getty

Bereits am Montag soll der Musiker aus Glasgow in Folge eines schweren Schlaganfalls verstorben sein, wie seine Familie jetzt gegenüber BBC bestätigte. Andy White wurde 1962 durch nur eine einzige Aufnahme mit der britischen Band bekannt. Anstelle von Ringo Starr (75) spielte er damals im Studio die Schlagzeug-Spuren für die US-Version des Songs "Love me do" ein. In den Folgejahren folgten weitere Engagements. Wie sich der Künstler in einem Interview im Jahr 2012 erinnerte, seien ihm die Beatles im Vorfeld lediglich namentlich bekannt gewesen. Erst später sei er ein großer Fan ihrer bedeutungsvollen Musik geworden.

WENN

Neben den Beatles begleitete der Künstler zudem Musikgrößen wie Chuck Berry, Tom Jones (75) oder Rod Stewart (70) auf Tour. Zuletzt soll er als Schlagzeug-Lehrer gearbeitet haben. Andy White hinterlässt eine große Lücke im Musikgeschäft.

WENN