Vor einigen Tagen disste der Skandal-Sänger Severino Seeger in einem Internet-Stream seine ehemaligen DSDS-Mitstreiter. Krasse Aussagen wie "F**** euch alle" brüllte er mit gehobenen Mittelfingern in die Kamera und meinte damit die Top 9 der letzten Ausgabe der Castingshow rund um Dieter Bohlen (61). Jetzt haben sich erstmals zwei der Kandidaten gegenüber Promiflash zu der fiesen Abrechnung geäußert.

RTL / Stefan Gregorowius

Der Gewinner der letzten Staffel war zu einem Charity Konzert mit den Top 9 nicht eingeladen worden. Das war anscheinend der Grund für seinen krassen Ausraster bei YouNow. Der Top 10-Kandidat Robin Eichinger kann das aufbrausende Video seines ehemaligen Konkurrenten nicht verstehen und nannte es eine "absolut kindische Reaktion". Der junge Sänger kann sich allerdings ganz gut erklären, warum der Sieger bei der Spendengala nicht erwünscht war: "Man verbindet Severino durch seine kriminelle Vergangenheit natürlich nicht mit Wohltätigkeit, darum hätte er dem Veranstalter dort schlecht hingepasst." Wieso der Erstplatzierte in der Öffentlichkeit so fies wurde, erklärt sich Robin letztendlich so: "Er hat einfach ein Problem damit, dass wir viel unterwegs sind. Kurz zusammengefasst: Neid!"

Severino Seeger und Robin Eichinger
RTL / Stefan Gregorowius
Severino Seeger und Robin Eichinger

Auch die Halbfinalistin Erica Greenfield kann die Aktion des 28-Jährigen nicht begreifen: "Warum er während seines Streams so ausfallend wurde und sich mit vulgärer Wortwahl wehren musste, ist mir unklar." Er selbst sei auch derjenige gewesen, der den Kontakt zu den restlichen Teilnehmern abgebrochen habe.

RTL / Stefan Gregorowius

Das einstündige Hass-Video hat er übrigens schnell wieder aus dem Netz genommen. Die schwersten Vorwürfe könnt ihr euch hier unten im Video ansehen: