Riesen Sorge bei Sabia Boulahrouz (37)! Die Terror-Anschläge haben der dreifachen Mutter, wie auch vielen anderen Menschen weltweit, einen erheblichen Schock versetzt. Gegenüber Promiflash sprach sie darüber, wie sie mit diesen Ängsten umgeht.

"Man weiß manchmal auch nicht, wie man die eigenen Kinder in so einer Situation beschützen kann", erklärt Sabia bei einem Interview während der SK Dream Tour. Ihr ist klar, dass solche Anschläge einen in jeder alltäglichen Situation treffen können. Deshalb versucht sie nicht in ständiger Angst zu leben. "Ich gehe jetzt nicht ins Fußballstadion und denke: ‘Oh, jetzt wird hier ein Anschlag passieren.’ Es passiert einfach, man kann sich leider nicht schützen heutzutage."

Noch ist das Model nicht in die Situation gekommen, ihren Kindern erklären zu müssen, was in Paris geschehen ist. "Meine beiden sind noch sehr klein", sagt sie. Sabia weiß aber, dass es für Eltern eine heikle Situation ist und man sich gut überlegen muss, was man seinen Kindern über die Geschehnisse erzählt.

In unserem Clip am Ende des Artikels könnt ihr sehen, wie Sabia genau mit ihren Kindern in dieser Situation umgeht und was sie über die Konsequenzen der Anschläge in Paris denkt.

Sabia Boulahrouz und Sylvie van der VaartJoern Pollex / Getty Images
Sabia Boulahrouz und Sylvie van der Vaart
Sabia Boulahrouz und Khalid BoulahrouzGetty Images
Sabia Boulahrouz und Khalid Boulahrouz
Sabia Boulahrouz und Sylvie van der VaartGetty Images
Sabia Boulahrouz und Sylvie van der Vaart


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de