Für große Events oder Award-Shows greifen die Damen der Promi-Welt bekanntlich tief in die Fashion-Schublade. Auffallen lautet die Devise - egal, ob mit wunderschönem oder grausigem Look. Für die American Music Awards, die am Sonntagabend in Los Angeles verliehen wurden, schmissen sich die Ladys des Musikgeschäfts in ihre heißesten Fummel. Drei Damen nutzen den Abend jedoch eher für modische Eskapaden.

Getty Images North America

Was war da denn los? Von Kylie Jenner (18) ist man ja merkwürdige Style-Kombinationen bereits gewohnt, doch dass die brünette Beauty am Wochenende plötzlich zum Gothic-inspiriertem Kleid griff, sorgte eher für Verwunderung. In einem freizügigen Ensemble aus schwarzem Leder und Metallkette versuchte sie, mit ihrer umwerfenden Model-Schwester Kendall mitzuhalten - vergebens. Ihren guten Stil schien sie wahrlich zu Hause gelassen zu haben.

Getty Images North America

Für ihre textilen Grausamkeiten ist vor allem "Pokerface"-Sängerin Lady Gaga bekannt. An ihr scheint sich nun auch Gwen Stefani (46) ein Beispiel genommen zu haben. Die Gavin Rossdale (50)-Ex spazierte stolz mit einem Look der Kategorie "Fledermaus trifft Transparenz-Tüll" über den roten Teppich der Veranstaltung. Gruselig!

Getty Images North America

Kann man nicht toppen? Und wie! Beim Anblick von Topmodel Gigi Hadids (20) weißen Bauchfrei-Outfit bleibt einem doch glatt die Spucke weg. Allerdings nicht vor Begeisterung. Weder die Cut-Out-Schnuroptik im Dekolleté, noch die Netzeinsätze an Schulter und Brust können den eigentlich schönen Schlitz-Rock perfektionieren. Kaum zu glauben, begeistert die Blondine doch eigentlich mit makelloser Figur.

Die Fashion-Pannen seht ihr im Clip: