Thanksgiving-Aufregung der etwas anderen Art herrschte gestern im Weißen Haus. Ein Mann entschied sich kurzerhand, den Feiertag mit Barack Obama (54) und seiner Familie zu feiern. Mit einer USA-Flagge umhüllt, kletterte der Eindringling blitzschnell über den Zaun. Ob er ein Stück vom präsidialen Truthahn abbekam?

Barack Obama
Funny or Die / Screenshot
Barack Obama

Kaum schaffte es Joseph Caputo über die Barrikade, da rannte auch schon eine Vielzahl von Sicherheitsbeamten auf ihn zu. Wie CNN berichtete, verließ den Störenfried angesichts dieser Tatsache kurzerhand der Mut und er warf sich freiwillig auf den Boden. Der lang ersehnte Festtag war für den Übeltäter anschließend vorbei, denn der Secret Service nahm ihn in Gewahrsam und nun erwarten ihn strafrechtliche Ermittlungen. Die Präsidentenfamilie bekam von der Aufregung im Garten des Weißen Hauses hingegen überhaupt nichts mit. Die Obamas ließen sich zu diesem Zeitpunkt gerade ihren frisch zubereiteten Truthahn schmecken.

Getty Images North America

Bei den Passanten hingegen herrschte angesichts der zahlreichen Terroranschläge der letzten Wochen helle Aufregung. "Es war chaotisch. Alle um uns herum schrien, Kinder weinten", beschrieb eine Augenzeugin die Geschehnisse. Der Mann ist bereits der dritte Eindringling in diesem Jahr, der es auf das Gelände von Barack Obamas Zuhause schaffte.

Malia, Michelle, Barack und Sasha Obama vor dem Weißen Haus
Twitter / The White House
Malia, Michelle, Barack und Sasha Obama vor dem Weißen Haus