Nach Veröffentlichung ihres dritten Studioalbums "25" und der dazugehörigen Single "Hello" bricht die Oscar-Gewinnerin Adele Adkins (27) aktuell sämtliche Rekorde. Egal ob es sich um einzelne Lieder, das Album oder das neue Musikvideo handelt, Adele sitzt auf der Spitze jeglicher Charts. Doch jetzt ist sie dabei einen Rekord aufzustellen, für den sie ihre Fans nicht unbedingt lieben.

Adele Adkins
Pacific Coast News/WENN.com
Adele Adkins

Es handelt sich nämlich um die Preise ihrer kommenden Tour. Diese nehmen kurz vor Eröffnung des Vorverkaufs bei Onlineanbietern schon wucherähnliche Dimensionen an. Angefangen von 150 bis 200 Euro für die billigsten Plätze, geht es über 500 Euro sogar bis zu 1000 Euro für die besten Plätze im Innenraum. Dabei handelt es sich aber noch nicht um die offiziellen Preise, denn diese Summen werden von Onlineseiten wie www.adele-tickets.de aufgeführt, die beim richtigen Vorverkauf jede Menge Tickets erwerben, um diese dann überteuert weiterzuverkaufen. Mit großer Wahrscheinlichkeit werden die Preise des offiziellen Vorverkaufes also wesentlich niedriger ausfallen.

Adele Adkins
Mirrorpix / BullsPress
Adele Adkins

Die "Rolling in the Deep"-Interpretin wird übrigens sechs Konzerte in Deutschland geben. Im Zeitraum vom 7. bis 15. Mai tritt sie jeweils zweimal in Berlin, Köln und Hamburg auf.

Adele Adkins
Instagram/adele
Adele Adkins