Gerade noch verbreitete sich die Nachricht, dass die Rockband Eagles of Death Metal, deren Konzert zum Ziel der Terroranschläge von Paris wurden, heute Abend zusammen mit U2 in Paris auftreten würden. Doch nun stellte sich heraus, dass dies nicht stimmt.

Getty Images

Dies verkündete U2 heute in einem offiziellen Statement auf ihrer Webseite: "Wir sind zurück in Paris und es ist schön, wieder hier zu sein", beginnt der Eintrag für die Fans. Angeblich handelt es sich bei dem gemeinsamen Auftritt der beiden Bands nur um ein falsches Gerücht: "Manche Leute haben verkündet, dass die Eagles of Death Metal heute Abend mit uns auftreten würden. Das ist nicht der Fall." Also werden die "Save a Prayer"-Interpreten heute nicht wie gedacht mit Bono (55) auf der Bühne stehen. Dieser hat nämlich "einen anderen Überraschungsgast mit dabei."

U2
WENN
U2

Bei den Pariser Anschlägen am 13. November war die Band um Jesse Hughes und Josh Homme gerade mitten in einem Konzert, als die Terroristen eindrangen, das Feuer eröffneten und Geiseln nahmen. 100 Menschen kamen dabei ums Leben.

Kevin Winter/Getty Images