Am 13. November wurde die französische Hauptstadt von mehreren Terroranschlägen heimgesucht. Darunter auch der Pariser Klub Bataclan, in dem ein Konzert der Eagles of Death Metal stattfand. 90 Menschen wurden erschossen und zahlreiche andere Menschen bleiben bis an ihr Lebensende traumatisiert. Jetzt wollen die Mitglieder der kalifornischen Rockband früher als erwartet wieder in Paris spielen.

Getty Images

Während die Musiker selbst unverletzt blieben, starben an jenem Abend drei Mitarbeiter ihres Labels und ein Verkäufer der Fanartikel. Die US-Amerikaner sagten nach diesem schrecklichen Angriff ihre Tour ab und flogen wieder zurück in die Heimat. Bereits kurze Zeit nach dem Vorfall bestätigte die Band jedoch schon, bald wieder nach Paris kommen zu wollen. Dieses Versprechen halten sie nun auch, wie das Magazin Billboard aus internen Kreisen wissen will. Dort heißt es nämlich, Eagles of Death Metal treten bereits am Sonntag, den 6. Dezember, beim U2-Konzert auf. Sie sollen zum Abschlusslied gemeinsam mit den irischen Musikern performen.

U2
WENN
U2

U2 sagte nach den Terroranschlägen ebenfalls die Tour ab. Die Musiker wollten eigentlich am 14. und 15 November in Paris auftreten. Die neuen Termine sind nun am 6. Dezember und am 7. Dezember. Nachdem die Bandmitglieder von U2 von dem Angriff auf das EoDM-Konzert erfuhren, halfen sie ihren Kollegen. Sie stellten ihnen ihre Flugzeuge zur Verfügung und kaufte ihnen Mobilfunktelefone.

Kevin Winter