Was für eine schreckliche Situation für Morgan Freeman (78): Gerade wird berichtet, dass sein Privatjet am vergangenen Samstag eine Notlandung machen musste. Doch nicht nur das, während der Landung gab es außerdem Probleme mit einem Reifen, sodass die Maschine nicht einmal auf der Landebahn zum Stehen gebracht werden konnte, sondern auf einem Acker.

Morgan Freeman
C.M. Wiggins/WENN.com
Morgan Freeman

Wie TMZ berichtet, sei Morgan Freeman der einzige Passagier in dem Privatjet gewesen. Schon kurz nach dem Start seien hydraulische Probleme festgestellt worden, woraufhin der Pilot ein Maydaysignal funkte. Im wurde mitgeteilt, dass er im Ort Tunica im US-Bundesstaat Mississippi eine Notlandung ausführen solle. Die Landebahn wurde dabei verfehlt, doch glücklicherweise wurden weder der Pilot noch Passagier Morgan Freeman bei der Notlandung verletzt.

Morgan Freeman
Joseph Marzullo/WENN.com
Morgan Freeman

Mittlerweile hat sich Morgan Freeman gegenüber dem Nachrichtenportal auch selbst zu dem Vorfall geäußert: "Manchmal verlaufen die Dinge einfach nicht wie geplant. Bei der Landung platze ein Reifen, dadurch kamen neue Probleme hinzu. Aber vielen Dank an meinen exzellenten Piloten Jimmy Hobson. Wir sind sicher und ohne einen Kratzer gelandet. Von meinem Flugzeug kann ich das allerdings nicht behaupten."

Morgan Freeman
WENN
Morgan Freeman