Dass die Boyband Caught in the Act bald ihr Comeback feiern würde, war kein Geheimnis mehr. Denn im Interview mit Promiflash sprach Lee Baxter (45) schon darüber, dass die Band wieder gemeinsame Projekte plane. Es war auch bereits klar, dass die Originalbesetzung nicht komplett hergestellt werden kann. Doch trotzdem brachte die offizielle Bestätigung des Bühnen-Comebacks eine Überraschung mit sich.

Benjamin Boyce
Patrick Hoffmann/WENN.com
Benjamin Boyce

"Ich weiß allerdings nicht, ob Bastiaan mit dabei wäre", verriet Lee im Interview. Die anderen beiden wären mit von der Partie und hätten Lust auf ein Revival. Nun verkündete die Bild am Sonntag den ersten Auftritt von Caught in the Act am Silvesterabend in Berlin mit einer kleinen Änderung in der Besetzung: Tatsächlich ist es Benjamin Boyce (47), der fehlt! "Wir hatten uns im Frühjahr auch mit Benjamin getroffen. Doch er wollte sein eigenes Ding machen. Wir finden das schade, müssen es aber akzeptieren", sagt Bastiaan (44).

Lee Baxter
Paul Glaser/Glaser Entertainment
Lee Baxter

Er habe keine Lust, wird die Begründung von Benjamin weiter ausgeführt - das klang im Juni aber noch ganz anders. Allerdings war Benjamin während des diesjährigen Dschungelcamps wegen eines Prügel-Skandals in die Schlagzeilen geraten. Gegenüber Promiflash äußerte sich Lee auch dazu: "Es war keine leichte Zeit für uns oder Benjamin, aber es hat unsere Pläne nicht beeinflusst."

ActionPress / HEINZ,BERND

Ob der Skandal jetzt doch der Grund dafür ist, dass Benjamin sich den anderen Jungs nicht anschließt, wissen wohl vorerst nur die vier Sänger selbst.