Mit dem Club der roten Bänder feierte Luise Befort (19) ihren großen Durchbruch in der Fernsehbranche. Als magersüchtige Emma spielte sie sich in die Herzen der TV-Zuschauer, erntete aber auch jede Menge Kritik zu ihrer eigenen Figur. In einer Dokumentation zur Serie gab die Schauspielerin nun Einblick in ihr Körperbewusstsein.

Luise Befort
VOX/Martin Rottenkolber
Luise Befort

In der Serie verkörpert Luise die essgestörte Emma, für die jede Mahlzeit zum inneren Kampf wird. Für die 19-jährige Darstellerin war diese Rolle eine große Herausforderung, da sie privat ständig am Futtern ist. Trotzdem wurde der Schauspielerin angesichts ihrer äußerst schlanken Figur nach den ersten Folgen des TV-Hits Magersucht vorgeworfen. "Ich bin ja schon ein wenig dünn und wieg wenig von Natur aus", erklärt Luise nun in einem VOX-Interview. Erst durch Emmas Schicksal wurde dem Teenager bewusst, was für einen Einfluss die Ernährung auf das eigene Leben haben kann.

Luise Befort
VOX/Martin Rottenkolber
Luise Befort

Aufgrund ihrer Krankheit stößt Emma ihre Freunde immer wieder von sich. Luise kann das emotionale Chaos der Figur komplett nachvollziehen: "Aber man kann auch Emma irgendwie verstehen, denn sie hat so viele negative Assoziationen mit dem Kotzen", erklärt sie unter Tränen. Offenbar hat die Story nicht nur die Zuschauer, sondern auch die Darsteller mitten ins Herz getroffen.

Luise Befort und Damian Hardung
VOX/Martin Rottenkolber
Luise Befort und Damian Hardung