Deutschland hat zum fünften Mal seine Sieger-Stimme gefunden: Jamie-Lee wurde von den Zuschauern zur "Voice of Germany" gewählt. Mit ihrer Single "Ghost" sang sie sich in die Herzen des Publikums. Über 38 Prozent der Castingshow-Fans entschieden sich für die 17-Jährige.

Im verrückten Manga-Outfit betrat Jamie-Lee Kriewitz bei den "Blind Auditions" die Bühne und verzauberte mit ihrer Stimme die Coaches. Dem Publikum blieb sie aufgrund ihrer schrillen und aufgeweckten Art von Anfang an im Gedächtnis. In Kürze entwickelte sie sich zum absoluten Social-Media-Star und ist mit über 19.000 Followern mit Abstand der beliebteste "The Voice"-Finalist. Auch ihre Single "Ghost" entwickelte sich bei YouTube zum bisher erfolgreichsten Finalsong.

Michi (48) und Smudo (47) von den Fantastischen Vier haben nun allen Grund zum Feiern: Denn mit dem Sieg von Jamie-Lee gelang es einem "The Voice"-Team zum ersten Mal, den Titel zu verteidigen. Bereits im letzten Jahr gewann das "Team Fanta" mit Charley Ann Schmutzler (22) den Gesangswettbewerb.

Schaut euch in diesem Clip an, was Smudo über seinen Schützling zu erzählen hat:

Michi Beck, Jamie-Lee Krewitz und Smudo im "The Voice of Germany"-Finale 2015
Getty Images
Michi Beck, Jamie-Lee Krewitz und Smudo im "The Voice of Germany"-Finale 2015
Samuel Rösch und Michael Patrick Kelly beim "The Voice of Germany"-Finale 2018
Christian Marquardt/Getty Images
Samuel Rösch und Michael Patrick Kelly beim "The Voice of Germany"-Finale 2018
Natia Todua und Samu Haber nach ihrem "The Voice of Germany"-Sieg 2017
Getty Images
Natia Todua und Samu Haber nach ihrem "The Voice of Germany"-Sieg 2017


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de