Die Engländer konnten sich in den letzten Wochen regelmäßig an Rita Ora (25) erfreuen: Jede Woche war sie als X Factor-Jurorin auf britischen Fernsehbildschirmen zu sehen. Musikalisch ist es um die Sängerin hingegen ziemlich ruhig geworden. Laut Rita liegt die Schuld dafür lediglich bei Jay-Z (46) und deshalb reicht sie nun Klage gegen den Rapper ein.

Rita Ora
Winston Burris/WENN.com
Rita Ora

Rita zeigt sich enttäuscht von ihrem Entdecker und seinem Plattenlabel "Roc Nation", das sich offenbar nicht ausreichend um die Sängerin kümmert. "Als Rita bei ihnen den Vertrag unterschrieben hat, waren alle Verantwortlichen total engagiert. Mittlerweile wird sie jedoch total vernachlässigt", lautet es in einem juristischen Dokument. Denn wie billboard.com berichtet, hat der Popstar jetzt sogar Klage gegen die Plattenfirma eingereicht. "Rita muss zurzeit sogar ihre Promo-Auftritte, Aufnahmekosten und Videoprojekte selbst bezahlen", verrät die Anklageschrift weiter. Obwohl die Musikerin bereits viele neue Songs aufgenommen hat, zeigt ihr Label absolut kein Interesse daran, diese auch zu veröffentlichen.

Rita Ora
Splash News
Rita Ora

Rita hofft nun, dass sie so schnell wie möglich aus dem Vertrag heraus kommt. Ihre Chancen stehen dafür gar nicht schlecht, da eine kalifornische Regel besagt, dass Vertragspartner nach sieben Jahren ihr Übereinkommen vorzeitig auflösen können.

Jay-Z
WENN
Jay-Z