Viele dürften ihn noch aus der Vergangenheit kennen: Ende der 90er erreichte LL Cool J (47) als Rapper weltweite Berühmtheit. Schnell weitete er sein künstelrisches Schaffen auf andere Bereiche aus, spielte in Serien und Filmen mit. Bereits in den letzten vier Jahren stand der Rapper als Moderator der Grammys auf der Bühne. Déjà-vu? Auch 2016 wird er durch die wohl wichtigste Musik-Preisverleihung der Welt führen.

LL Cool J
Judy Eddy/WENN.com
LL Cool J

Zum fünften Mal in Folge darf der begabte Musiker die große Veranstaltung mit seinem Charme und Witz würzen, wie die New York Post jetzt berichtete. Der Grammy-Host für 2016 wurde erst vor wenigen Tagen beschlossen und bekannt gegeben. Wie Neil Portnow, Präsident der zuständigen Academy, betonte, sei LL Cool J die perfekte Wahl für den Moderatoren-Posten - auch zum wiederholten Male. So habe er stets "den richtigen Ton", der für eine solch bedeutende Veranstaltung von Nöten ist.

LL Cool J
WENN
LL Cool J

Den Rapper dürfte diese Auszeichnung besonders freuen, denn auch im nächsten Jahr werden wieder große Talente mit dem beliebten Award ausgezeichnet. Taylor Swift (26) gilt weiterhin als Favoritin. Sie räumte in den letzten Monaten so ziemlich jeden wichtigen Preis ab, den man sich vorstellen kann. Bei den Grammys 2016 ist sie für sieben Awards nominiert, genau wie RnB-Star The Weeknd. Auch LLs Rap-Kollege Kendrick Lamar (28) wird heiß gehandelt. Er hat gleich elf Chancen auf eine Auszeichnung.

Taylor Swift
Steve Exum
Taylor Swift

Die folgende Veranstaltung verspricht also, spannend zu werden. Vor allem mit LL Cool J am Mikrofon kann nichts schief gehen.